494960484797159

Wer ist        jenny?

Mein Weg

Ich bin Jenny, 27 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Dresden.
Als Kind und Teenager war ich pummlig und habe mich unwohl in meinem Körper gefühlt.

Da ich damals noch nichts von einer ausgewogenen Ernährung wusste, habe ich Diäten vertraut.
Ich verzichtete auf mein Lieblingsessen, aß streng nach Plan oder hungerte sogar.
Kurzfristig konnte ich abnehmen, aber
nie wirklich lange das erreichte Gewicht halten.

 

Um endlich aus dem Teufelskreislauf herauszukommen, beschäftigte ich mich mit dem Thema Ernährung. Ich absolvierte eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin und fand eine Ernährungsform,
die zu mir und meinem persönlichen Alltag passt. Ohne auf irgendetwas verzichten zu müssen, bin ich heute schlank und fühle mich wohl in meinem Körper.

Du magst deinen Körper nicht oder bist unzufrieden mit deiner aktuellen Ernährungsweise?
Ich weiß genau, wie du dich fühlst!

Bis zu meinem heutigen Wohlfühl-Ich, war es ein langer Weg…
Doch er hat sich gelohnt, denn jetzt kann ich dir dabei helfen auch dein Ziel zu erreichen!

Fühle dich endlich wohl in deinem Körper – Er ist dein Zuhause!

Pummliges Kind

Ich habe schon immer für mein Leben gerne gegessen..

Leider wusste ich damals noch nicht, was eine ausgewogene Ernährung bedeutet. Ich habe mich viel von Süßigkeiten, Weizenbrötchen, Wurst oder Fertigpizza ernährt. 

Ursprünglich war ich ein aufgewecktes Kind, in der Schule aber hat mir aufgrund der kompletten Fehlernährung die Energie gefehlt. Also habe ich die Nachmittage mit Schlafen verbracht. Nennt man das „leben“?

Außerdem fiel die ein oder andere negative Bemerkung aufgrund meines Gewichts. Als Kind ist man schwach, also glaubte ich den anderen und entwickelte den Glaubenssatz „Ich bin zu dick“.

Trost fand ich im Essen und der Teufelskreis begann…

Der einzige Ausweg war für mich damals eine Diät zu starten. Keine Kohlenhydrate mehr nach dem Mittag, hungern oder Punkte zählen.. ich habe vieles durch. Das einzig langfristige Resultat war allerdings nur der Jojo-Effekt.

Fitness-Chick

Vor einigen Jahren gab es einen regelrechten Fitnesswahn. Das hatte für mich positive und negative Seiten. Endlich beschäftigte ich mich mit dem Thema Ernährung, denn ohne die hat man im Kraftsport keine Erfolge. Allerdings geriet ich in ein streng kontrolliertes Essverhalten, Trackte meine Kalorien, dachte nur noch in Proteinen. Der Sport verlor an Leichtigkeit, denn ich nutzte ihn oft, um Kalorien zu verbrennen, wenn ich mal „zu viel gegessen“ hatte.

Zwar entwickelte ich durch ihn große Selbstdisziplin, musste aber erst wieder zu einem intuitiven Essverhalten zurück finden.

Viele Mädels im Fitnesssport sehen zwar optisch gut aus, sind aber innerlich in einem gestörten Essverhalten gefangen. 

 

Heute

…beschäftige ich mich mehr mit meinem „Inneren“, als mit meinem äußeren Erscheinungsbild.

Ich zwinge mich nicht mehr täglich zum Sport, sondern integriere abwechslungsreiche Bewegung in meinen Alltag.

Eine ausgewogene Ernährung ist mittlerweile zu meiner Routine geworden, sodass das Thema Essen nicht die ganze Zeit meine Gedanken bestimmt.

In den letzten Jahren habe ich mich viel mit Persönlichkeitsentwicklung befasst und habe zu mir selbst gefunden.

Ich fühle mich wohl in meinen Körper, habe ein positives Umfeld um mich geschaffen und nehme aktiv am Leben teil.

Von Herzen: Ich bin ein glücklicher Mensch und möchte etwas zurückgeben!

 

ERNäHRUNGSBERATERin
Fitnesstrainerin
Yogalehrerin

Die einzige Person,
die etwas an Deinem Leben verändern kann, bist Du!
Lass mich Dir dabei helfen.

Beginne jetzt mit Deiner Reise zu Dir selbst.